Einsatz: Schuppenbrand

Am Sonntag den 24. Februar ist die Freiwillige Feuerwehr Gehlenberg um 13.45 Uhr zu einem Einsatz nach Neuscharrel gerufen worden.
Gemeldet wurde ein „Schuppenbrand“ auf einem Sportgelände.
Beim Eintreffen brannte ein Lagergebäude samt seines Inhaltes bereits in voller Ausdehnung, sodass leider nicht mehr viel zu retten war.
Der 1. Angriffstrupp konnte dank der mitgeführten 5000 Liter Wasser aus dem TLF (Tanklöschfahrzeug) sofort mit der Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz beginnen, wärend einige weitere Kameraden eine ausreichende Wasserversorgung vom nächsten Unterflurhydraten herstellten.
Das Feuer war schnell unter Kontrolle, sodass weiterer Schaden abgewendet werden konnte.
Wärend des Einsatzes wurde festgestellt das ein dort gelagerter Dieseltank duch den Brand beschädigt wurde. Umgehend wurde das THW CLOPPENBURG angefordert, die sich mit ihrer Ölwehreinheit um den auslaufenden Kraftstoff kümmerten.
Gegen 16 Uhr konnten wir „Feuer aus“ melden und wieder abrücken.
Im Feuerwehrhaus wurden dann noch die Einsatzfahrzeuge wieder mit Schläuchen bestückt, mit Wasser befüllt und die eingesetzten Pressluft-Atemgeräte wieder einsatzbereit gemacht.

Im Einsatz waren 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gehlenberg mit 3 Fahrzeugen (TLF3000, LF8/6, SW2000), der First Responder Gehlenberg und das DRK Friesoythe für die Eigensicherung sowie das THW Cloppenburg mit 20 Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.